Buehnenbild_JRK_Platzhalter_1920x640.jpg
SchulsanitätsdienstSchulsanitätsdienst

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Jugendarbeit
  3. Schulsanitätsdienst

Schulsanitätsdienst (SSD)

Das Jugendrotkreuz versteht sich als Partner der Schulen. Unsere Bildungsangebote umfassen die Themenfelder Erste Hilfe, Schulsanitätsdienst, Gesundheitsförderung, humanitäres Völkerrecht und Sozialengagement. Wir bauen unsere Kooperationen mit Schulen ständig aus, nicht zuletzt angesichts der zunehmenden Bedeutung von Ganztagsschulen.

Nicht weggucken, sondern helfen!

Für Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter ist Weggucken kein Thema, denn sie sind fit in Erster Hilfe!

Schülerinnen und Schüler, die in Erster Hilfe ausgebildet sind, stellen im Rahmen des Schulsanitätsdienstes (SSD), zusammen mit ihren Lehrpersonen, die Erstversorgung von Mitschülerinnen und Mitschülern im Falle von Unfällen, Verletzungen oder Krankheit sicher.

In regelmäßigen AG-Sitzungen vertiefen und erweitern die Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter ihre Kenntnisse der Ersten Hilfe, der Unfallverhütung und Gesundheitsförderung. Sie können damit nicht nur im Notfall Erste Hilfe leisten, sondern sie haben auch einen geschärften Blick für Gefahrenpotentiale.

Aktuelle Schulsanitätsdienste in Minden

Wir betreuen an folgenden Schulen einen SSD:

  • Freiherr-von-Vinke Realschule
  • Herder-Gymnasium
  • Ratsgymnasium
  • Freie Evangelische Schule

Die Schulsanitäter werden von uns, in Zusammenarbeit mit dem DRK-Kreisverband Minden, ausgebildet. Im Anschluss an die Ausbildung wird ein Dienstplan mit dem Kooperationslehrer erstellt. Die Schulsanitäter können eigenständig ihren Mitschülern helfen. Dazu wird über das JRK Minden die Grundausstattung – Notfallrucksack und  Warnwesten – gestellt. Bei Bedarf unterstützen wir die Lehrer und Schüler in der Betreuung der Schulsanitäter.