Buehnenbild_Verpflegung_Nudeln_1920x640.jpg
VerpflegungsdienstVerpflegungsdienst

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Einsatzdienste
  3. Verpflegungsdienst

Verpflegungsdienst - Essen in großen Mengen

Die Helfer des Roten Kreuzes engagieren sich ehrenamtlich in ihrer Freizeit, ohne dafür eine finanzielle Gegenleistung zu erhalten. Freiwilligkeit als Teil unserer Grundsätze spielt dabei eine große Rolle. Dabei kommen schnell viele Stunden zusammen; bei der Ausbildung, bei Sanitätsdiensten oder in Einsatzlagen. Neben dem Dank und der Anerkennung durch das gesprochene Wort, ist eine frische und schmackhafte Mahlzeit eine der wenigen Möglichkeiten, den ehrenamtlichen Helfern für ihre gespendete Zeit Respekt zu zollen.

Ansprechpartner

Frau
Annika Sassenberg

Telefon: (0571) 21330
a.sassenberg(at)drk-minden.de

Kutenhauser Str. 4
32425 Minden

Leckeres Essen als Anerkennung

Die Verpflegungsgruppe ist der jüngste Zweig des Ortsvereins. Gegründet wurde sie Ende 2013 genau aus dem oben genannten Grund. Damit die Helfer an den vielen Ausbildungsveranstaltungen, die sie besuchen, ein leckeres Mittagessen bekommen. Ein Konzept wurde erarbeitet, die Küche technisch aufgemöbelt und Material gesichtet und zum Teil auch neu beschafft. Zwölf Helfer konnten sich für diese Arbeit begeistern, und so konnte die Verpflegungsgruppe im Januar 2014 ihren allerersten Verpflegungseinsatz, einen Erste Hilfe-Kurs für neue ehrenamtliche Helfer, bestreiten.

Seitdem kochen die Verpfleger an 15 bis 20 Ausbildungstagen pro Jahr ein abwechslungsreiches Mittagessen, und meistens gibt es auch ein selbstgemachtes Dessert. Die Zahl der Verpflegungsteilnehmer liegt dabei je nach Ausbildung zwischen 8 und 35 Personen. Dabei besteht das Küchen-Team aus 2-3 Helfern. Dieser Trupp entscheidet, was gekocht wird. Ein Helfer übernimmt dabei die organisatorische Leitung; kümmert sich also darum, dass eine Einkaufsliste erstellt wird, spricht ab, wer einkauft und behält den Zeitplan im Auge.

Ein besonderes Highlight stellt die jährliche Sanitäter-Prüfung dar. An diesem Tag werden die Prüfer, die angehenden Sanitäter und natürlich die Notfalldarsteller des Jugendrotkreuzes verpflegt. Da alle Gruppen zu unterschiedlichen Zeiten essen, gibt es an diesem Tag ein Buffet und zur Mittagszeit eine warme Suppe.

Kochen für 160 Personen

Im Laufe der Zeit kam immer wieder der Wunsch zur Sprache, für eine größere Personenzahl zu kochen. Das begrenzte Platzangebot und der haushaltsübliche Herd begrenzten dieses aber.

In der Einsatzeinheit der Bezirksreserve stellen die Helfer des Ortsvereins zwar die Logistik-/Verpflegungskomponente, allerdings wird der zugehörige LKW wohl erst in den nächsten Jahren mit Material zur Verpflegungsherstellung ausgestattet.

Anfang 2016 erhielt die Verpflegungsgruppe das Angebot, auf einem Fest im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit zu kochen. Wieder wurde ein Konzept erarbeitet, hin und her überlegt, welches Material benötigt würde und was gekocht werden sollte. So dass im Frühling, ergänzend zu dem im Ortsverein vorhandenen Material, unter anderem ein Pavillon, ein leistungsstarker Hockerkocher und ein 100-Liter-Topf beschafft wurden. Mit dieser Ausstattung kochten die Helfer der Verpflegungsgruppe am 15. Mai 2016 einhundertsechzig Portionen Chili con Carne. Die Resonanz aus der Bevölkerung war durchweg positiv; vor allem, dass man uns beim Kochen zuschauen konnte, kam gut an. Seitdem konnten wir noch einige Male in dieser Größenordnung kochen, vor allem bei Ausbildungsveranstaltungen und im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit.

Wir werden auch in Zukunft versuchen, die ehrenamtlichen Helfer mit unserer Verpflegung in „Bewegung“ zu halten.