Buehnenbild_Kampagne_WIR_1920x640.jpg
Juliane im KTW-B.....Juliane im KTW-B.....

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuelles
  2. Kampagnen
  3. #EngagiertFürNRW
  4. Juliane im KTW-B.....

WER kommt, wenn nichts mehr geht?

Juliane ist #EngagiertFürNRW | Foto:DRK-Minden

An dieser Stelle werden wir Euch in den nächsten Wochen einige Menschen vorstellen, die sich im DRK-Ortsverein Minden in den verschiedenen Fachdiensten des Katastrophenschutzes engagieren.

Damit Ihr wisst wer kommt, wenn nichts mehr geht!

Wer bist Du?

Mein Name ist Juliane und bin 19 Jahre alt.

Was machst Du, wenn Du nicht beim DRK bist?

Ich arbeite hauptamtlich als Rettungssanitäterin im Rettungsdienst.

Wie lange engagierst Du dich schon im Katastrophenschutz?

Seit meinem 18. Lebensjahr bin ich im Katastrophenschutz tätig. Vorher war ich bereits in der Bereitschaft und dem Jugendrotkreuz des Ortvereins Minden e.V. aktiv und habe einige Lehrgänge und Qualifikationen absolvieren können, um im Katastrophenschutz mitzuwirken.

Wie bist Du dazu gekommen?

2016 bin ich dem Jugendrotkreuz beigetreten und hatte schon einige Einblicke in die Struktur des Katastrophenschutzes. 2018 bin ich dann ein Mitglied des Teams der Bereitschaft geworden und wurde mit Erreichung der Volljährigkeit ein Mitglied des Katastrophenschutzes.

In welchem Bereich bist Du tätig?

Vor einem Jahr konnte ich meine Ausbildung zur Rettungssanitäterin beim DRK abschließen und bin nun in der Sanitätsgruppe eingeteilt. 

Warum gerade dieser Fachbereich?

Ich bin in der Sanitätsgruppe tätig, weil ich hier direkten Patientenkontakt habe und Menschen in Ausnahmesituation helfen und unterstützen kann. Darüber hinaus, darf ich ein Teil eines sehr engagierten  und motivierten Teams sein, wo der Spaß nicht zu kurz kommt.


Das DRK Minden im Katastrophenschutz NRW. Du möchtest mitmachen? Schreibe unverbindlich an infodrk-minden.de .

#drkminden #EngagiertFürNRW